Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen!

Der 23. Februar 2024 markiert einen Paradigmenwechsel in der deutschen Drogenpolitik: Der Bundestag hat das Gesetz zum kontrollierten Umgang mit Konsum-Cannabis (KCanG) verabschiedet. Seit dem 1.4.2024 ist der Besitz und der Konsum kleiner Mengen Cannabis sowie der private Eigenanbau von Cannabis für Personen ab 18 Jahren legal. Darüber hinaus sieht das neue Gesetz ab 1.7.2024 auch die Gründung sogenannter Cannabis Clubs (CC) oder auch Cannabis Social Clubs (CSC) vor. 

Ein Cannabis Club (Cannabis Social Club, Cannabis Anbauverein, Hanfanbauverein) ist eine nichtkommerzielle Anbaugemeinschaft, die sich als eingetragener Verein (e.V.) organisiert und ihren Mitgliedern den gemeinschaftlichen Anbau und die Abgabe von Genuss-Cannabis ermöglicht. 

Am Welt-Cannabis-Tag, dem 20.04.2024, haben wir unseren Cannabis Anbauverein „Cannabis Club Dahme Spree“ in Königs Wusterhausen gegründet und freuen uns darauf, nach Erhalt einer Anbaugenehmigung ab 1.7. gemeinsam Genuss-Cannabis in hoher Qualität erzeugen und an unsere Mitglieder zum Eigenbedarf weitergeben zu können.

Endlich geschafft! Ein Teil der Gründungsmitglieder freuen sich über die Gründung des Cannabis Club Dahme Spree an der Schleuse Neue Mühle bei Königs Wusterhausen.

Unsere Mitglieder kommen aus dem südöstlichen Berliner Speckgürtel insbesondere der Landkreise Dahme Spreewald (LDS), Oberspreewald-Lausitz (OSL), Königs Wusterhausen (KW), Wildau, Schönefeld, Schulzendorf, Zeuthen, Mittenwalde, Bestensee, Heidesee, Eichwalde, Storkow, Rangsdorf, Blankenfelde-Mahlow, Erkner, Grünheide, aber auch aus der Region um Cottbus (CB), Lübben (LN), Lübbenau, Luckau (LC), Calau (CA), Senftenberg (SFB), Landkreis Oder Spree (LOS), Oberspreewald Lausitz (OSL), aber auch Teltow-Fläming (TF) sowie Landkreis Oder-Spree (LOS), Beeskow (BSK), Eisenhüttenstadt (EH), Fürstenwalde (FW), Landkreis Spree-Neiße (SPN), Forst (FOR), Guben (GUB), Spremberg (SPB). 

Für mehr Informationen schreibe uns bitte eine Email info@cannabis-club-lds.de oder nutze das Kontaktformular. Wir melden uns dann zeitnah. Vielen Dank.

__________________________________________

Suchtprävention

Unser Ziel ist es, neben dem gemeinschaftlichen Anbau von reinem hochwertigen Genusscannabis, auch unseren Beitrag für einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit dieser Droge zu leisten. Daher arbeiten wir im Bereich der Suchtprävention mit der Brandenburgischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. zusammen. Die Brandenburgische Landesstelle bietet u.a. mit ihrer kostenlosen Publikation Klartext Cannabis Informationen und Arbeitsmaterialien für Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen und Präventionsfachkräfte, um sich mit Eltern von Teenagern über das Thema auszutauschen und Verhaltensregeln für den Umgang mit Cannabis zu finden. Ziele sind die Vermittlung von Wissen über Cannabis, zur Entwicklungspsychologie junger Menschen in der Pubertät und die Rolle des elterlichen Einflusses auf Substanzkonsum sowie von konkreten Ideen, um die Bindung innerhalb der Familie zu stärken. Zusätzliche Informationen zum Thema Cannabis gibt das Faktenblatt Cannabis.

__________________________________________

Mehr zur Cannabis Legalisierung in Deutschland